Lebkuchen nach Oma’s Rezept

Ich eröffne hiermit die Weihnachtsbäckerei…ist noch zu früh? Ne, find ich nicht. Denn sind wir mal ehrlich, das schönste an der Vor-Weihnachtszeit sind doch die Plätzchen oder? An Weihnachten freut man sich nicht mehr darauf, weil die gesamte vorweihnachtliche Zeit damit verbracht wurde, Plätzchen zu backen und zu naschen.

Also habe ich letztes Wochenende meine persönliche Weihnachtsbäckerei gestartet und angefangen habe ich mit einem leckeren Lebkuchen-Rezept von meiner Oma.

Meine Oma macht jedes Jahr eine kleine Auswahl an kleinen, feinen Plätzchen und meine Favoriten präsentiere ich euch heute. Die Lebkuchen werden auf dem Blech gebacken, können in kleine Häppchen geschnitten werden und sind so gut.

IMG_9507

Ich hatte schon viele Lebkuchen-Rezepte ausprobiert, jedes Rezept ist wieder eine andere Art Lebkuchen. Seien es die Lebkuchen nach Nürnberger Art, oder oder oder… Alle super lecker – doch diese klassischen Lebkuchen-Happen schmecken jedem, der irgendwie Lebkuchen mag.

Sie werden mit einem großen Teil Honig hergestellt, wodurch sie sehr süß sind und auch ohne weiteren Zucker auskommen. Würde man das Lebkuchengewürz weglassen, könnte man sie fast als Honigkuchen bezeichnen.

IMG_9520

Die Lebkuchen nach Oma’s Rezept sind schnell gemacht, man muss nur vorsichtig sein, da der Teig schnell hart wird und man ihn zügig auf dem Blech verstreichen sollte.

Mit diesen Lebkuchen habe ich meine persönliche Weihnachtszeit eingeleutet und bin gespannt welche leckeren Häppchen ich die nächsten Wochen noch aus meinem Ofen holen werde.

IMG_9516

Rezept für 1 Backblech:

  • 500 g Honig
  • 200 g Butter
  • 2 Eier
  • 0,5 TL Salz
  • 200 g gemahlene Mandeln
  • 100 g Zitronat / Orangeat oder eine Mischung ( optional, kann auch weggelassen werden, wer es nicht mag)
  • ca. 20 g Lebkuchengewürz
  • 500 g Mehl
  • 1 EL Backpulver
  • 1 EL Kakao
  • 4 EL Kirschwasser
  • Außerdem:
  • 1 TL Honig
  • 1 Eigelb
  • 1 EL Rum

Zubereitung:

  1. Den Honig mit der Butter in einem Topf auf niedriger Stufe schmelzen. Anschließend in eine Rührschüssel füllen und auskühlen lassen.
  2. Backofen auf 175°C O/U vorheizen.
  3. Eier dazu geben und gut verrühren. Mehl mit Backpulver, Kakao, Salz und Lebkuchengewürz mischen.
  4. Die gemahlenen Mandeln und das Zitronat / Orangeat dazu geben ( ich schneide es dafür gerne noch etwas kleiner, da ich es in so großen Stücken nicht mag).
  5. Die Mehlmischung und das Kirschwasser in die Rührschüssel geben und alles zu einem Teig verarbeiten.
  6. Den Teig zügig in ein gefettetes Backblech streichen / alternativ: Backpapier mit Backrahmen.
  7. Eigelb, Rum und Honig verrühren und auf den Teig streichen. Anschließend im heißen Ofen für etwa 25-30 Minuten backen.
  8. Blech aus dem Ofen nehmen, kurz auskühlen lassen, aus der Form lösen und ganz erkalten lassen.
  9. Die erkalteten Lebkuchen dann mit einem Messer in gleichgroße Häppchen schneiden.
  10. Die Lebkuchen halten sich luftdicht verschlossen einige Wochen.

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s