Cappuccino-Creme-Tartelettes

Ich kam gerade von der Arbeit nach Hause,  wollte mich hinsetzen und meinen nächsten Beitrag veröffentlichen. Es sollte eines meiner Lieblingskuchen online kommen aber als ich eben heim kam, kam es anders als geplant. wie so oft.. und was hat es jetzt mit diesen Tartelettes auf sich? Das möchte ich euch kurz erzählen..wann und warum ich sie gemacht habe und was sie für mich bedeuten und vieles mehr…

Wer mich schon eine Weile hier auf meinem Blog und auf Instagram begleitet, weiß, dass ich total gerne bei Backwettbewerben und Blogevents mitmache. Es ist für mich so toll, sich zu einem Thema was zu überlegen und seine eigenen Ideen in Taten umzusetzen.

IMG_9114

So hatte ich im September auch beim Backwettbewerb „Backen mit Krüger“ mitgemacht, unter anderem auch mit der Cappuccino-Panna-Cotta-Torte und den Cappuccino-Scones. Man durfte bei diesem Wettbewerb so viele Rezepte einreichen, wie man mochte. Ich hatte so eine Freude daran gefunden, mit dem Cappuccino die verschiedensten Teilchen und Kuchen zu backen. Ich hatte bereits mit meinem ersten eingereichten Rezept ( Cappuccino-Panna-Cotta-Torte ) zu den Wochengewinnern gezählt und habe ein tolles Backset gewonnen. Das hat mich natürlich sehr gefreut – ich dachte mir dann, ja gut, jetzt haste gleich gewonnen, ist ja unfair wenn du jetzt nochmal mitmachst, es gewinnen sicherlich nicht immer die gleichen. Ich hatte aber trotzdem weiterhin mitgemacht und fleißig Rezepte eingereicht, welche ich hier gar nicht veröffentlicht habe, weil ihr mich sonst für verrückt erklärt hättet.

IMG_9124

Ihr könnt mich also auch gerne heute für verrückt erklären, denn ich bin’s ja auch irgendwie 🙂

Ja gut, so habe ich fleißig mit Cappuccino gebacken und schön mitgefiebert, wer meiner lieben Insta-Bekanntschaften noch gewonnen hatte. Das hat mich dann immer sehr gefreut.

IMG_9120

Das Gewinnspiel war dann am 30.10. offiziell beendet, ich hatte insgesamt 9 Rezepte eingereicht und ich hatte diesen Wettbewerb für mich eigentlich schon abgehakt.

Wäre da nicht noch die Sache mit dem Hauptpreis gewesen. Ursprünglich hätte ich ja liebend gerne die Küchenmaschine von SMEG gewonnen, welche wöchentlich verlost wurde. Wer wollte das schon nicht? Da ich ja noch keine Küchenmaschine habe und ich bald meinen ersten eigenen Haushalt eröffne, wäre das perfekt gewesen. Aber gut – Ich sollte nicht zu den Glücklichen gehören, aber damit habe ich mich abgefunden (kaufe ich mir eben noch selbst eine 😉 )Plötzlich erreichten mich auf Instagram Nachrichten von der lieben Tanja ( Tanja’s Süß und Herzhaft)und Nancy ( xxbackmamaxx), dass auf Facebook die Gewinner des Hauptpreises bekannt gegeben wurden, wo das Bild dieser Cappuccino-Tartelettes abgebildet war und mein Name ( Julia E. ) dort stand.

IMG_9136

Sie gratulierten mir schon, und freuten sich unglaublich für mich. Ich bin nicht auf Facebook angemeldet und daher wusste ich erst mal gar nicht so recht, was ich denken sollte. Sie hatten mir Screen-Shots geschickt und ich bekam ein komisches Gefühl im Bauch. Steht da wirklich Julia E.? Es standen schließlich noch 2 andere Julia’s in der Liste..Ist das wirklich mein Bild? Klar ist es mein Bild und klar steht da Julia E. – ich konnte mich in dem Moment erst mal nicht so richtig freuen, weil ich es nicht begreifen konnte.

Und da ich mir die Teilnahmebedingungen genau durchgelesen hatte, wusste ich, dass die Gewinner per Post benachrichtigt werden. Also dachte ich für mich, freue dich lieber mal noch nicht und warte lieber, bis du es wirklich schwarz auf weiß per Post bekommen hast. Also habe ich jeden Tag gespannt auf die Post gewartet, in der Hoffnung einen Brief von Krüger zu bekommen. So lange hat noch keiner von meinem „Möglichen Hauptgewinn“ erfahren.

Und dann war es soweit.. heute – 7 Tage nach der Veröffentlichung auf Facebook kam der Brief.  Das heißt jetzt also: Ich habe einen der 10 Hauptpreisen gewonnen, fahre Anfang Dezember nach Berlin, um mit vielen anderen tollen Backbegeisterten, tollen Bloggern und RUTH MOSCHNER einen tollen Tag zu verbringen. Ich freue mich unglaublich, einige Blogger mal persönlich kennenzulernen, mit denen ich schon lange im Social Media verbunden bin.

Wie ich diese Zeilen gerade schreibe, kann ich es noch immer nicht glauben.

Und diese Tartelettes haben die Jury also überzeugt und daher möchte ich Sie euch auch zeigen. Ich hoffe ihr lest bis hier her überhaupt noch, aber ich musste meine Gedanken dazu einfach niederschreiben.

Ich bin einfach nur Glücklich – Dankbar – dass ich es erleben darf und vor allem auch meinen Arbeitskollegen – die mir für solche „Späße“ immer zur Seite stehen und mich unterstützen, wenn ich mal wieder kurzfristig Urlaub brauche um nach Berlin zu fahren ( ich war ja im Juni bereits in Berlin auf einem Workshop, den ich auch gewonnen hatte).

So…das war die mysteriöse Geschichte die sich hinter diesen Törtchen verbirgt..Ich freue mich wenn ihr bis hierher gelesen habt, ich freue mich gerne über euer Feedback 🙂

Und ja…da nun die Weihnachtszeit ansteht, habe ich überlegt, diese Tartelettes mit einer Zimt-Creme zu machen, das klingt auch lecker, nicht wahr? Am besten sollten Sie dann mit karamellisierten Äpfeln serviert werden … hmm klingt das gut.

Aber nun endlich zum  Rezept für die Schoko-Cappuccino- Tartelettes.

IMG_9126

Zutaten für 6-8 Tartelettes ( je nach Größe der Formen)

  • Für den Knetteig:
  • 100 g Butter
  • 200 g Mehl
  • 40 g Zucker
  • 15 g Cappuccino-Pulver ( Schokolade )
  • etwas gemahlene Vanille
  • 1 Prise Salz
  • 1 Eigelb
  • Für die Creme:
  • 300 ml Milch
  • 30 g Speisestärke
  • 40 g Cappuccino-Pulver ( Schokolade )
  • 150 g Creme Fraîche
  • 1 Ei
  • etwas gemahlene Vanille

Zubereitung:

1. Den Backofen auf 180°C O / U vorheizen.

2. Tartelette-Förmchen ausfetten.

3. Aus allen Zutaten für den Boden einen Knetteig herstellen, dazu alle Zutaten so lange miteinander verkneten, bis ein homogener Teig entsteht. Den Teig bei Bedarf in Frischhaltefolie gewickelt für eine halbe Stunde in den Kühlschrank stellen, so lässt er sich besser verarbeiten.

4. Den Teig in 6-8 gleich große Teile teilen, ausrollen und in die Tartelette-Förmchen geben, an den Rändern gut festdrücken, sodass die ganze Form damit ausgefüllt ist.

5. Die Böden im vorgeheizten Ofen für 10 Minuten backen, herausnehmen und kurz auskühlen lassen.

6. In der Zwischenzeit die Creme herstellen. Dafür 2-3 EL der Milch mit der Stärke und dem Cappuccino Pulver verrühren, sodass sich die Stärke gut auflöst.

7. Die restliche Milch in einem Topf mit dem Vanillezucker zum Kochen bringen, die Stärkemilch reingießen und daraus einen Pudding kochen. Gut rühren, sobald der Pudding eindickt vom Herd ziehen und etwas auskühlen lasen.

8. Crème fraîche mit dem Ei verquirlen und unter den noch leicht warmen Pudding unterrühren.

9. Die Pudding-Creme in die vorgebackenen Tartelettes füllen und im vorgeheizten Ofen für 15 Minuten fertig backen.

10. Auf einem Kuchengitter gut auskühlen lassen und nach Belieben noch mit Schokolade dekorieren.

 

Advertisements

2 Kommentare Gib deinen ab

  1. Andrea sagt:

    Liebe Julia, ich freue mich so so so doll für dich ❤ Was für eine spannende Geschichte mit einem glücklichen Ausgang!
    9 Rezepte einzureichen ist doch super, wenn man Spaß dran hat und Spaß am Backen hat und das hast du definitiv! Also wenn eine den Gewinn verdient hat, dann DU!! Herzlichen Glückwunsch ❤ Ich möchte ganz viele Fotos aus Berlin sehen 😊

    Drück dich, liebe Grüße
    Andrea Von sirpa_loves

    1. bakingjulia sagt:

      Danke süße für deine lieben Worte ich freue mich dass du dich mit mir freuen kannst 💖 vielen lieben Dank 😊 die wirst du bekommen 😘 fühl dich auch gedrückt ❤️❤️

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s