Birnen-Tarte

Hallo Herbst – schön dass du da bist. Seit den letzten Tagen können wir den goldenen Herbst so richtig genießen. Ich bin ja ein absolutes Herbstkind – geboren im Herbst.

Ich mag den Herbst – allerdings nur von seiner sonnigen Seite. Draußen durch die Feldwege spazieren, die bunten Laubbäume bestaunen und einen kühlen Wind mit gleichzeitigen Sonnenstrahlen im Gesicht zu spüren – das ist schöner Herbst.

IMG_9212

Was auch noch toll am Herbst ist – seine vielen Früchte. Wir hatten dieses Jahr leider mit unserer Ernte richtig Pech, da viele Früchte bereits im Mai, als wir einige Tage Frost hatten, erfroren sind. Das ist wirklich schade – um so mehr schätzt man dann die Früchte, die uns der Herbst trotzdem gibt.

IMG_9228

Und so auch die Birnen aus Omas Garten – es waren dieses Jahr wirklich nicht viele – aber die wenigen die meine Oma ernten konnte – haben wir genossen und ich habe Sie natürlich in einem Kuchen bzw. einer Tarte gebacken.

IMG_9222

Ich hatte zum Geburtstag von meiner Gotti ( sagen wir zu Patentante ) eine Tarte-Form geschenkt bekommen, da ich ja in meinem Zwetschgen-Tartelettes-Beitrag erzählte, dass ich noch keine Tarte-Form habe.

Jetzt habe ich eine und das wurde natürlich sofort ausgetestet.

IMG_9202

Und Antonella von Antonella’s Backblog sucht in ihrem herbstlichen Blogevent gerade sämtliche Herbstrezepte – und hiermit nehme ich mit meinem Rezept teil. Birnen aus dem heimischen Garten – das ist für mich Herbst pur. Dazu ein einfacher Mürbeteig, Zimt und Walnüsse – mehr braucht es nicht.

Folie1-2-726x363

Rezept für eine Tarte ( 28 cm ):

  • Teig:
  • 250 g Mehl
  • 125 g Butter
  • 100 g Zucker
  • 1 Ei
  • 1 Prise Salz
  • Außerdem:
  • Birnen
  • Zitronensaft
  • Zimt
  • Roh-RohrZucker
  • Walnüsse

IMG_9220-2

Zubereitung:

  1. Aus den Zutaten für den Teig einen Knetteig herstellen, dazu alle Zutaten miteinander so lange verkneten, bis ein fester, glatter Teig entstanden ist.
  2. Teig in Frischhaltefolie gewickelt eine halbe Stunde in den Kühlschrank stellen.
  3. In der Zwischenzeit den Belag vorbereiten. Die Birnen schälen und in kleine Spalten schneiden und anschließend in Zitronensaft wälzen.
  4. Die Walnüsse grob hacken. Zimt und Roh-Rohrzucker mischen ( Menge nach Belieben).
  5. Backofen auf 180 °C O / U vorheizen.
  6. Tarteform einfetten, den Teig aus dem Kühlschrank holen, ausrollen und in die Tarteform geben. Dabei den Rand schön hochziehen.
  7. Die Birnen kreisförmig in der Tarte verteilen, die Walnüsse nach Belieben darüber streuen. Zum Schluss mit der Zimt-Zucker-Mischung die kompletten Birnen bestreuen.
  8. Im vorgeheizten Ofen für ca. 30 Minuten backen.

Die Birnen ziehen beim Backen etwas Wasser – mich stört das nicht. Wenn der Kuchen gut ausgekühlt ist, ist das meiste Wasser eingesunken, und außerdem mag ich es, wenn die Zimt-Zucker-Soße beim Anschneiden vom Kuchen fließt.

IMG_9231

 

Advertisements

3 Kommentare Gib deinen ab

  1. Nancy sagt:

    Wau, ich bin gerührt. Sooooo toll geschrieben.Ich bin auch ein Herbstkind:).
    Ich finde es auch so schön, wenn sich die Blätter bunt gefärbt haben und die Sonne ihre Strahlen durchlässt. Einfach eine wunderschöne Jahreszeit. Deine Tarte ist dir auch wieder soooo super gelungen:).Hab zwar noch keine Tartform, aber dann werde ich Sie ebend in einer anderen Form ausprobieren:).Wünsche Dir ganz viel Glück beim Herbst Event von Antonella:).GLG:)♥

  2. Mareike sagt:

    Mhhhh das schaut fantastisch aus. Ich liebe Birnentarte.

    Liebste Grüße,
    Mareike
    http://www.kleidundkuchen.de

    1. bakingjulia sagt:

      Das freut mich sehr, dann wird dir diese sicherlich auch schmecken 😊 LG julia

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s