Hefe-Mohn-Guglhupf

13 Jahre Foodblog – dieses ganz besondere Event feiert die Liebe Zorra von kochtopf.me und das ist natürlich ein Anlass zu feiern. Und auch ich  möchte mit meinem Beitrag an der tollen Party teilnehmen.

Herzlichen  Glückwunsch liebe Zorra zu 13 Jahren – du kannst keinem mehr etwas vormachen, du bist quasi die Mutter aller Foodblogs, wenn ich das mal so sagen darf. Mach weiter so – ich freue mich auch jedes Mal aufs Neue, besonders wenn ich wieder bei einem Synchronbacken dabei sein kann.

Du wünschst dir zu deinem Bloggeburtstag Guglhüpfe – nennt man das so? Ich weiß gar nicht ob ich schon einen Gugl auf meinem Blog habe? Abgesehen von den Minigugl-Rezepten glaube ich nicht…also wird es höchste Zeit.

IMG_9178.jpg

Meine liebe zu Hefegebäck ist ja sehr groß, deswegen habe ich mich für einen Hefeteig entschieden. Und da ich schon so lange mal mit einer Mohnfüllung backen wollte, war dies der perfekte Anlass dafür.

IMG_9190.jpg

Ich wäre nicht ich, wenn ich nicht wieder was neues probiert hätte. Ich hätte ja schließlich auch mein Standard-Hefeteig-Rezept nehmen können ( findet ihr hier: Grundrezept )-habe ich aber natürlich nicht.

IMG_9189.jpg

Ich habe mir auf dem Plötzblog einige Rezepte angeschaut und bin auf das Rezept für das Challah Rezept gestoßen und habe dieses für den Gugl genommen.

Anfangs dachte ich, der Teig geht niemals auf, er war etwas zäh, aber beim zweiten Gehen ist er schon richtig aus der Form raus gekommen und beim Backen richtig hoch geworden. Und er ist richtig fluffig …

IMG_9193.jpg

Die Mohnfüllung ist eine ganz normale Mohn-Füllung, abgerundet mit etwas Rum aber ohne Rosinen.

Mein Gugl ist mir etwas krumm gebacken, da meine Rolle nicht gleichmäßig dick war – aber das tut dem Geschmack absolut nichts zur Sache.

IMG_9177.jpg

Und hier nun mein Rezept:

  • Für den Hefeteig:
  • 300 g Weizenmehl 1050
  • 150 g Weizenmehl 405
  • 5 g Trockenhefe
  • 40 g Zucker
  • 2 Eigelb
  • 1 Ei
  • 35 g Rapsöl
  • 145 g Wasser
  • 8 g Salz
  • Für die Mohnfüllung:
  • 80 g gemahlener Mohn
  • 50 ml Milch
  • 15 g Butter
  • 25 g Zucker
  • 1 EL Rum
  • 1 Ei, klein
  • etwas Zitronenschale
  • 1 TL Honig

Zubereitung:

  1. Alle Zutaten für den Hefeteig in eine Schüssel geben und auf niedrigster Stufe mit dem Knethaken für 3 Minuten kneten, anschließend auf mittlerer Stufe 5-6 Minuten zu einem glatten Teig kneten.
  2. Teig zugedeckt an einem warmen Ort für 2 Stunden ruhen lassen. Nach einer Stunde den Teig einmal falten.
  3. In der Zwischenzeit die Mohnfüllung zubereiten. Dazu die Milch mit dem Butter, der Zitronenschale und dem Zucker aufkochen, den gemahlenen Mohn einrühren, kurz aufkochen lassen, von der Herdplatte ziehen und 15 Minuten quellen lassen.
  4. Ei, Honig und Rum in die abgekühlte Mohnmasse geben und gut verrühren.
  5. Den Teig auf der leicht bemehlten Arbeitsfläche zu einem Rechteck ausrollen. Die Mohnfüllung darauf geben und mit einem Teigschaber oder einer Palette gleichmäßig verteilen, dabei nur einen kleinen Rand lassen.
  6. Das Rechteck von der langen Seite her aufrollen ( die lange Seite sollte etwa so lange sein, dass sie als Kreis genau in die Guglhupfform passt ) und anschließend in die eingefettete Guglhupfform geben.
  7. Form mit Frischhaltefolie abdecken und den Teig nochmals für 1,5-2 Stunden gehen lassen.
  8. Backofen auf 190°C O/U vorheizen und den Gugl im vorgeheizten Ofen für 30-40 Minuten backen, kurz auskühlen lassen, aus der Form lösen und komplett auf einem Gitter erkalten lassen.

IMG_9191.jpg

Advertisements

3 Kommentare Gib deinen ab

  1. nancy sagt:

    Tolles Rezept.Und soon sSchöneFotos♥_♥.Kommt auf meiner Nachbackliste:).Hast du supper gemacht. Ich freue mich so für Dich:)
    GLG:*♥

  2. zorra sagt:

    Ja, du darfst mich Blogmama nennen. 😉 Danke für die lieben Worte und den fluffigen Hefegugel. Du weisst ja, ich bin auch ein grosser Hefeteig-Fan, du hast also damit bei mir ins schwarze getroffen!

    1. bakingjulia sagt:

      Das freut mich sehr 🙂 LG Julia

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s