Fußball-Torte

Diese Fußball-Torte stand auf meiner Liste “ Geburtstagskuchen für Kinder “ schon ganz weit oben. Mal wieder aus der Kategorie “ Pinterest makes me do it“… Da ich ja bekanntlich nicht mit Fondant backe bzw. meine Torten dekoriere, wollte ich nach einer tollen Alternative für einen Fußballkuchen schauen. Und da habe ich diese gefunden und fand die Idee so genial. Motivtorten gehen auch ganz ohne Schnick-Schnack 🙂

Ich hatte mir auf Youtube noch Videos angeschaut und festgestellt, dass es wieder mal viel schwieriger aussieht als es ist.

Nur kurz zur Erklärung wie die Torte „gebastelt“ wird:

Es werden je ein Blech heller und ein Blech dunkler Biskuit gebacken. Der Dunkle Biskuit wird in 5-Ecke geschnitten, der helle in 6-Ecke. Ebenfalls wird aus dem dunklen Biskuit noch der Tortenboden rund ausgeschnitten. Anschließend wird eine runde Schüssel mit Frischhaltefolie ausgelegt und die Ecke werden darin in einem Fußball-Muster zusammengelegt, dann wird die Torte gefüllt und der Boden wird obendrauf gesetzt. Wenn die Füllung fest geworden ist, kann der Kuchen aus der Form aus die Tortenplatte gestürzt werden und fertig ist der Fußball.

img_8687

Also habe ich mich an den Schreibtisch gesetzt, mein Geo-Dreieck aus Schulzeiten ausgepackt und erstmal 5- und 6-Ecke aufgezeichnet, die in meine Schüssel dann auch gut reinpassten. Dann habe ich  mir nur noch eine passende Füllung überlegt, denn je nach Jahreszeit kann man diese ja auch gut der Saison anpassen. Im Prinzip kann man die Torte füllen mit was man will. Beim ersten „Probebacken“ hatte ich die Torte nur mit Resten gefüllt.Ich hatte die Reste des Biskuits zerkrümelt, Sahne mit Sahnesteif steif geschlagen, noch etwas Früchte untergerührt und fertig war die Füllung. Aber wie gesagt, füllt die Torte mit dem was ihr am liebsten habt.

img_0814

Die Torte ist ein Hingucker auf dem Tortenbüffet und wie einige immer sagen, zu schade um zu essen. Aber Essen lohnt sich definitiv, also nur schnell ein Foto schießen als Erinnerung und dann ran an die Kuchengabeln 🙂

img_8683

Die größte Herausforderung war eigentlich nur eine passende Schüssel zu finden. Ich habe für meine Fünf- und Sechsecke eine Seitenlänge von 5 cm gewählt, meine Schüssel hatte einen Durchmesser von 22cm. Je nach Schüssel müssen eure Ecken evtl. kleiner sein. Einfach mal ausprobieren, viel schief gehen kann dabei wirklich nicht. Sollten Sie nicht ganz passen, kann man sie immer noch zurecht schnippeln.

img_8686-1

So und jetzt genug geredet, auf zum Rezept – solltet ihr ein Standard-Biskuit-Rezept haben, könnt ihr natürlich auch eins von euch nehmen – ich habe je Biskuit mit 4 Eiern gearbeitet. Das passt von der Menge sehr gut, damit ein dünner Boden entsteht.

Zutaten:

  • Heller Biskuit
  • 4 Eier
  • 1 Prise Salz
  • 130 g Zucker
  • 120 g Mehl
  • 40 g Speisestärke
  • 0,5 TL Backpulver
  • 40 g geschmolzene Butter
  • Dunkler Biskuit
  • 4 Eier
  • 1 Prise Salz
  • 130 g Zucker
  • 85 g Mehl
  • 25 g Kakao
  • 25 g Speisestärke
  • 0,5 TL Backpulver
  • 40 g geschmolzene Butter
  • Füllung
    • Variante 1: Sahne-Biskuit
    • 600-800 ml Schlagsahne
    • 3-4 Pck. Sahnesteif
    • zerkrümelte Biskuitreste
    • 1-2 Dosen Mandarinen
    • Variante 2: Vanille-Joghurt-Creme & Cookies&Cream
    • Vanillecreme:
      • 6 Blatt Gelatine
      • 250 g Naturjoghurt
      • 150 ml Milch
      • 2 EL Ahornsirup
      • 100 g Schlagsahne
      • 1 Vanilleschote
    • Biskuitreste
    • Cookie-Creme:
      • 6 Blatt Gelatine
      • 200 g Sahne
      • 250 g Sahnequark ( 40% )
      • 150 g Frischkäse
      • 2 Pck. Vanillezucker
      • 160 g Kekse / Cookies
    • Alternativ kann natürlich auch AgarAgar / vegetarisches Geliermittel verwendet werden

Zubereitung:

  1. Die Zubereitung der Biskuits ist für den hellen und den dunklen gleich, ich schreibe es euch aber nur einmal auf.
  2. Backofen auf 180°C O/U vorheizen – Backblech mit Backpapier auslegen und mit einem Tortenrahmen belegen. ( Den Tortenrahmen so groß wie möglich einstellen, damit die Fläche später für die ganzen Ecke ausreicht).
  3. Eier mit dem Zucker und der Prise Salz in der Küchenmaschine für 15-20 Minuten schaumig schlagen. Die Butter schmelzen und wieder auf Zimmertemperatur abkühlen lassen, sie sollte noch flüssig sein.
  4. Mehl mit Speisestärke und Backpulver ( und Kakao bei der dunklen Variante) mischen. Mehlgemisch in den Eier-Zucker-Schaum hineinsieben und vorsichtig von Hand unterrühren. Zum Schluss die flüssige Butter dazugeben und ebenfalls ganz kurz unterheben. Den Teig gleichmäßig auf dem Backpapier verstreichen und im vorgeheizten Ofen 12-15 Minuten backen.
  5. Beide Biskuits gut auskühlen lassen.
  1. Nun werden aus dem hellen Biskuit mithilfe der Vorlage 9 6-Ecke in der gleichen Größe ausgeschnitten. Aus dem dunklen Biskuit schneidet ihr 6 5-Ecke in der gleichen Größe aus, ebenfalls einmal noch den Schüsselboden als Tortenboden.
  2. Die Reste legt ihr in eine Schüssel und verwendet diese für die Füllung, alternativ könnt ihr sie auch für Desserts oder Cake-Pops verwenden.
  3. Eure Schüssel legt ihr nun mit Frischhaltefolie aus, darin werden jetzt die Ecken zu einem Fußball-Muster aneinander gereiht. Sollte die Größe mal nicht ganz passen, könnt ihr natürlich noch etwas wegschneiden, sodass es gut hineinpasst.
  4. Sobald ihr die kompletten Innenwände der Schüssel ausgelegt habt schneidet ihr die Ränder oben gerade ab , und dann geht es an die Füllung.
  5. Für die Variante 1 schlagt ihr die Sahne mit dem Sahnesteif fest, krümelt anschließend die Biskuit-Reste hinein und hebt noch die abgetropfen Mandarinen unter. Diese Creme wird dann in den Fußball gegeben – bis die Torte bis obenhin gefüllt ist. Dann wird noch der Tortenboden aufgelegt und schon darf die Torte für einige Stunden in den Kühlschrank wandern.
  6. Für die Variante 2 wird zunächst die Vanilleschote ausgekratzt und in die Milch gegeben, die Milch wird dann aufgekocht und anschließend gut ausgekühlt. Weicht dann zunächst 6 Blätter Gelatine in Wasser ein. Verrührt den Joghurt dem Ahornsirup und der Vanillemilch. Löst die eingeweichte Gelatine in einem kleinen Topf bei niedriger Hitze auf, gebt einen Löffel des Vanillejoghurts dazu und anschließend füllt ihr die komplette Gelatine in die Vanillecreme und verrührt dies gut miteinander. Schlagt in einer anderen Schüssel die Sahne steif und hebt es gut unter. Füllt die Masse nun in euren Fußball. Da der Fußball so nicht voll wird, wird es später noch eine zweite Schicht mit der anderen Creme geben. Dazwischen habe ich noch einige der Biskuit-Reste auf die Creme gelegt, sodass der Fußball quasi einen mittleren Tortenboden hat.
  7. Stellt den Fußball gut kalt, bis die Masse fest wird. Erst dann kann die zweite Schicht hergestellt werden.
  8. Dafür weicht ihr zunächst die Gelatine in Wasser ein. Verrührt den Quark mit dem Frischkäse und Vanillezucker. Löst die Gelatine bei niedriger Hitze auf und verrührt sie gut in der Quarkcreme. Schlagt die Sahne steif und hebt diese unter. Die Cookies zerkrümelt ihr grob und hebt diese ebenfalls unter. Füllt diese Creme nun in den Fußball auf den zweiten Tortenboden auf, bis der Ball voll ist. Je nach Schüsselgröße kann es zu wenig oder zu viel sein. Solltet ihr Maße übrig haben, könnt ihr diese in Dessert-Gläschen füllen und mit Kekskrümeln obendrauf als Dessert servieren. Sollte die Creme nicht ausreichen, müsst ihr den Fußball entweder etwas kürzen oder nochmals etwas Creme herstellen. Ich habe einfach den Runden Boden ein wenig eingeschnitten, sodass dieser dann gut in den Ball hinein gepasst hat.
  9. Wenn der Ball voll gefüllt ist, setzt den Tortenboden obendrauf und lasst das ganze im Kühlschrank mehrere Stunden fest werden.
  10. So, nun ist sowohl bei Variante 1 als auch bei Variante 2 der Fußball fertig – er muss nun nur noch auf eine Tortenplatte gesetzt werden, die Schüssel mit Frischhaltefolie muss gelöst werden und mehr Arbeit ist gar nicht mehr Notwendig, um den Kuchen zu verzehren.

img_8681

Ich hoffe ich konnte es einigermaßen verständlich beschreiben, ich denke die Bilder sprechen mehr als 1000 Worte – wenn ihr Fragen habt, dürft ihr mich natürlich kontaktieren und über euer Feedback freue ich mich auch riesig.

 

Bis dann

 

 

Advertisements

8 Kommentare Gib deinen ab

  1. nancy sagt:

    Hallo liebe Julia:),
    der Fußball ist wirklich wunderschön und die Füllungen hören sich auch mega lecker an♥_♥.Mal sehen, wann ich dazu kommen , ihn nachzumachen. Vllt. hat ja da mein Sohn auch Lust mitzuhelfen:).Da würde mich natürlich sehr freuen.So, nun wünsche ich dir eine schöne Woche und natürlich schönes Wetter:).LG:*♥

  2. Coole Fotos!! 😎🤗😎

  3. Eine tolle Anleitung. Deine Cookies Variante ist genial. Welche Cookies nimmst Du?
    LG und tausend Dank😚

    1. bakingjulia sagt:

      Danke Tanja 🙂 ganz normale “ American Cookies “ aus dem supermarkt mit Schokolade 🙂 Lg julia

  4. Hat dies auf Tanja's "Süß & Herzhaft" rebloggt und kommentierte:
    Als ich diese Fußballtorte gesehen habe, musste ich sie einfach ausprobieren. Mit einfachen Mitteln, ohne spezielle Form hat Julia einen klasse Fußball gezaubert. Das erste Foto hat sie bereits vor einiger Zeit auf Instagram gepostet. Das Rezept kam ann vor ca 1 Woche auf ihren Blog. Da dieses Rezept und die dazugehörige Fotoanleitung einfach nur perfekt waren, zeige ich Euch nur ein paar Fotos von meiner Torte. Habe das Rezept, bis auf eine Füllung, komplett übernommen. Statt Julias heller Vanille-Joghurt-Creme wurde es bei mir eine Schokosahne, aufgepeppt mit kleinen Stückchen einer Cookies & Milk Schokolade. Die vanillecreme werde ich bei Gelegenheit aber auch noch testen. Die Cookies & Cream Füllung habe fast übernommen. Allerdings habe ich statt Vanillezucker Zucker und Vanillepaste verwendet und in beiden Cremes statt normaler Gelatine Sofortgelatine, eine faule Alternative zu herkömmlicher Gelatine.
    Das ist meine Schokosahne, die Ihr bereits am Vortag kochen und über Nacht im Kühlschrank auskühlen lassen müsst.

    500 g Sahne
    125 g Vollmilchschokolade
    75 g Edelbitterschokolade

    30 g Sofortgelatine
    nach Geschmack gerne 1-2 Eßl. Zucker, habe ich allerings nicht verwendet

    75 g Cookies & Milk Schokolade

    Zubereitung der Schokosahne:

    Die Sahne in einen Topf auf den Herd geben und erhitzen.
    Die gehackte Schokolade einrühren.
    Bei einem „normalen“ Herd kann die Platte meist ausgestellt werden. Ein Induktionsfeld weiter auf kleiner Stufe eingeschaltet lassen, bis die Schokolade vollständig gelöst ist.
    Umfüllen und über Nacht in den Kühlschrank stellen.

    Die Schokosahne in einem kalten Rührgefäß kurz anschlagen und dann die Sofortgelatine einrieseln lassen. Bei Bedarf auch den Zucker.
    Achtung: Das Steifschlagen geht bei Schokosahne turboschnell. Nicht, dass Euch die Masse gerinnt.

    Die in Stückchen geschnittene Cookies & Milk Schokolade unterheben und alles auf den Bisquit in die Schüssel füllen.

    Alles weitere wie bei Julia.

    1. bakingjulia sagt:

      Danke Tanja ich freue mich so unglaublich wie schnell du den wunderbaren fusball gezaubert hast 😍

      1. Gerne liebe Julia. Superlecker!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s