Bananen-Creme-Schnitten

Die Kombination aus Banane und Schokolade ist unbezahlbar, wer Bananen mag, liebt auch diese Kombination.

Eine knackige Schicht Schokolade auf weicher, feiner Pudding-Buttercreme – wenn die Schokolade knackt wenn man mit der Gabel reinsticht, das liebe ich, das mag ich auch bei der klassischen Donauwelle total. Meine Schwester hat sich diesen Kuchen zu ihrem Geburtstag gewünscht, sie hat ihn auf Pinterest entdeckt,  ich habe es mir das Rezept  bei den Küchengöttern angesehen und festgestellt: ein einfacher Wunderkuchenteig, eine Pudding-Buttercreme, Bananen und Schokolade. Mehr braucht es dazu nicht .. super einfach, alles andere als kompliziert, also ging es dann los.

img_8515

Der Wunderkuchen schmeckt so wunderbar saftig nach Banane und Schokolade, das ist wirklich ein Traum.

img_8520

Verziert habe ich die Schnitten noch mit Bananen-Chips, denn so ganz ohne Deko fand ich es dann doch ein bisschen langweilig 😉

Rezept für 1 Backblech:

  • Für den Boden ( Wunderkuchen )
  • 4 Eier
  • 250 g Zucker
  • 200 ml neutrales ÖL
  • 200 ml Bananensaft
  • 3 EL Kakao
  • 1 Pck. Backpulver
  • 300 g Mehl
  • Für die Pudding-Buttercreme:
  • 1 Liter Milch
  • 2 Pck. Sahnepuddingpulver
  • 150 g Puderzucker
  • 250 g Butter
  • Außerdem:
  • Bananen
  • Schokolade oder Kuvertüre
  • Bananenchips

Zubereitung:

  1. Backofen auf 200°C O/U vorheizen, Backblech mit Backpapier und Backrahmen auslegen.
  2. Eier mit Zucker etwa 10 Minuten schaumig rühren, dann das Öl und den Bananensaft hinzugeben und kurz unterrühren. Mehl mit Kakao und Backpulver mischen und in den Teig sieben, vorsichtig kurz unterrühren.
  3. Teig in die vorbereitete Form geben und im vorgeheizten Ofen etwa 25 Minuten backen. Anschließend gut auskühlen lassen.
  4. Aus der Milch und dem Puddingpulver einen Pudding kochen  ( ohne Zucker ) in eine Schüssel umfüllen und mit Frischhaltefolie abdecken, damit sich keine Haut bildet. Den Pudding komplett auf Zimmertemperatur abkühlen lassen. Die Butter ebenfalls Zimmertemperatur annehmen lassen.
  5. Die Butter dann mit dem Puderzucker cremig aufschlagen und dann den Pudding löffelweise hinzugeben, bis eine gebundene Masse entsteht. Sollte die Masse gerinnen, einfach in ein warmes Wasserbad geben, bis die Masse gebunden ist.
  6. Die Pudding-Buttercreme anschließend auf dem ausgekühlten Boden verteilen ( ich habe meinen Boden noch gerade abgeschnitten, die Überreste benutze ich mal für Cakepops) , die Banane in Scheiben schneiden und in die Buttercreme drücken. Ich habe die Bananenscheiben noch mit etwas Zitronensaft bestrichen, damit sie nicht braun werden.
  7. Den Kuchen etwa eine Stunde kühl stellen.
  8. Den gekühlten Kuchen dann mit flüssiger Schokolade / Kuvertüre übergießen und nach Belieben noch dekorieren. Kühl stellen und auch frisch gekühlt genießen.

img_8513

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s