Erdbeer-Torte mit Vanille-Creme

Erdbeer-Zeit, Juhu..endlich gibt es deutsche Erdbeeren. Ich freue mich wahnsinnig, endlich Erdbeeren mit richtig gutem Aroma und süüüüüüß 🙂 Ich mag es nicht, schon im Februar Erdbeeren von weiß Gott woher zu kaufen, die noch grün geerntet werden und tausende Kilometer Strecke hinter sich haben..ich warte lieber so lange, bis es die regionalen Erdbeeren gibt.

Und dann habe ich den Vatertag zum Anlass genommen, einen Erdbeerkuchen zu backen.

IMG_8289.JPG

Ich mag eigentlich den klassischen Erdbeerkuchen am liebsten, mit Biskuitboden, Vanillepudding und Erdbeeren. Schlicht, einfach, klassisch, aber so lecker.

Da ich aber noch Quark im Kühlschrank hatte, den ich verarbeiten wollte, habe ich den Klassiker eben leicht abgewandelt.

IMG_8310.JPG

Die Idee mit dem Mürbeteigboden unter dem Biskuit hab ich von der lieben Kathrin von backenmachtglücklich.de. Ich mag es, wenn unter dem Biskuit noch ein Mürbeteig ist, das ist beim Bäcker auch immer so, zuhause macht man sich die Arbeit allerdings oft nicht, aber der Kuchen hat mich so angesprochen, dass ich diese paar Minuten zusätzlichen Aufwand gerne auf mich genommen habe.

Ich mag diese leichte Vanille-Quark-Creme total, probiert es gerne aus.

IMG_8303.JPG

Und nun zum Rezept dieses leckeren Kuchens ( Springform 26cm)

Für den Mürbeteig:

  • 130 g Mehl
  • 90 g Butter
  • 50 g Zucker
  • außerdem: Erdbeermarmelade

Für den Biskuit:

  • 2 Eier
  • 70 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 60 g Mehl
  • 20 g Speisestärke
  • etwas Backpulver
  • 20 g zerlassene, abgekühlte Butter

Für die Creme:

  • 200 g Sahne
  • 750 g Quark ( ich habe 20% und Magerquark gemischt, da ich noch von beidem Reste hatte, geht aber auch nur mit einer Sorte)
  • 80 g Zucker ( je nach Belieben)
  • 2 Pck. Vanillesoßenpulver ohne Kochen ( für 500 ml Milch)

Außerdem:

Erdbeeren

Zubereitung:

  1. Backofen auf 180°C O/U vorheizen.
  2. Für den Mürbeteig aus den Zutaten einen Mürbeteig herstellen, in Frischhaltefolie gewickelt eine halbe Stunde in den Kühlschrank geben.
  3. Eine Springform mit Backpapier auslegen, den Mürbeteig ausrollen und hineindrücken, dabei keinen Rand hochziehen. Mit einer Gabel mehrfach einstechen.
  4. Im vorgeheizten Ofen für 15 Minuten backen.
  5. In der Zwischenzeit den Biskuit herstellen. Dafür die Eier mit der Prise Salz und dem Zucker 10-15 Minuten aufschlagen. Mehl, Backpulver, Speisestärke vermischen und vorsichtig unter den Eierschaum heben. Zum Schluss die abgekühlte flüssige Butter kurz unterrühren.
  6. Den vorgebackenen Mürbeteig aus dem Ofen nehmen, mit Erdbeermarmelade bestreichen und den flüssigen Teig für den Biskuit darauf geben, glatt streichen und im vorgeheizten Ofen für ca. 20 Minuten fertig backen.
  7. Die Böden in der Form komplett auskühlen lassen.
  8. Für die Creme die Sahne steif schlagen. Quark mit Zucker und Vanillesoßenpulver cremig rühren, die Sahne unterheben ( die Creme ist leicht dick, das muss so sein).
  9. Die Böden nun mit einem Tortenring auskleiden und die Torte mit der Creme füllen bzw. bestreichen. Solltet ihr den Rand aus Erdbeeren machen, dann stellt diese zuerst an dem Tortenring entlang auf und füllt die Mitte nun mit der Creme.
  10. Die Torte dann noch beliebig dekorieren, ich habe die Erdbeeren in dünne Scheiben geschnitten und oben drauf gelegt, zum Schluss dann mit einem Tortenguss noch übergossen.
  11. 2 Stunden kühl stellen, Tortenring lösen und genießen.

 

 

 

Advertisements

3 Kommentare Gib deinen ab

  1. Liebe Julia,
    die Idee mit dem Mürbeteig unter dem Biskuit ist echt gut! Habe ich so noch nie gebacken. Und die regionalen Erdbeeren sind tatsächlich immer die besten :).
    Liebe Grüße
    Marileen

    1. bakingjulia sagt:

      Das schmeckt so gut, das solltest du unbedingt probieren 🙂 Lg julia

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s