Vegetarische Bratlinge mit schneller Curry-Mayo

Wer nicht gerne Fleisch ist, für den werden diese Bratlinge ein Absolutes Muss  zum Nachbacken / -machen sein.

Diese Bratlinge eignen sich meiner Meinung nach auch perfekt als vegetarisches Burger-Pattie.

Und die selbst gemachte, schnelle Curry-Mayo ist die perfekte Ergänzung dazu.

Ich bin schon länger mal auf das Buch Gesund Kochen Ist Liebe gestoßen, da ich sehr gerne neue Sachen ausprobiere. Zwar wird in dem Buch komplett auf Zucker, Weizenmehl und Kuhmilch verzichtet, was aber nicht heißt dass man die Rezepte nicht nach seinen Belieben abwandeln kann. Ich habe schon einiges aus dem Buch gekocht und gebacken und war vom meisten sehr begeistert. Viele Zutaten, welche man nicht zuhause hat, kann man durchaus ersetzen oder weglassen. Dies ist alles sehr toll beschrieben.

Viele Rezepte von diesem Buch findet ihr auch auf dem Blog von Veronika Carrots For Claire, wer also gerne mal etwas neues ausprobieren möchte, schaut einfach mal vorbei.

Ich habe schon öfters reine Bratlinge aus Grünkern gemacht, welche ich auch super super gern esse, aber die Kombination hier mit Hirse und würzigem Käse ist wirklich super lecker.

Hier nun das Rezept für die Bratlinge, ich habe sie mit Gemüse  ( für ca. 4 Personen) gemacht und die Mayo dazu:

Für die Bratlinge:

  • 80 g Grünkern
  • 80 g Hirse
  • Salz
  • 1 Zwiebel
  • 1 TL Olivenöl
  • 120 g Halloumi
  • 1-2 Knoblauchzehen
  • 60 g Sonnenblumenkerne
  • 1 Karotte
  • 4 EL Sojasauce
  • 2 TL getrockneter Thymian
  • Pfeffer

Für die Curry-Mayo ( nicht aus dem Buch):

  • 1 Becher griechischer Joghurt (150 g)
  • 1 Eigelb
  • 1 TL Dijon-Senf
  • Curry
  • 1 TL Zucker
  • etwas Salz nach Belieben

Zubereitung:

  1. Für die Mayo alle Zutaten miteinander gut verrühren, abschmecken und kühl stellen.
  2. Für die Bratlinge, Grünkern und Hirse in getrennten Schüsseln über Nacht im Wasser einweichen.
  3. Den Grünkern in ein Sieb geben und nochmal kurz abspülen. 400 ml leicht gesalzenes Wasser erhitzen, den Grünkern dazu geben und mit geschlossenen Deckel 15 Minuten kochen.
  4. Die Hirse ebenfalls abtropfen lassen und abspülen und dazu geben, ebenfalls mit geschlossenem Deckel für weitere 10 Minuten kochen. Das Wasser müsste dann komplett aufgesogen sein. Den Topf dann vom Herd nehmen.
  5. Die Zwiebel klein schneiden und mit einem TL Öl in einer Pfanne andünsten, den Halloumi in kleine Würfel schneiden und dazugeben, bis er von allen Seiten gleichmäßig gebräunt ist. Die Knoblauchzehen zum Schluss hineinpressen und auch noch kurz mit andünsten.
  6. Nun die Sonnenblumenkerne, die geschälte Karotte in Stückchen, das gekochte Getreide sowie die Zwiebeln mit Halloumi in einen guten Food-Prozessor geben, die Sojasauce, Pfeffer und Thymian hinzugeben und alles so lange zermixen, bis es eine homogene Masse ist. Nach Belieben noch abschmecken.
  7. Aus der Masse dann beliebig große Patties formen und entweder in der Pfanne ausbraten oder im Ofen bei 190°C O/U für ca. 20 Minuten fertig backen.
  8. Bratlinge entweder mit Beilagen servieren oder daraus einen Burger machen 🙂
  9. Lasst es euch Schmecken!

img_7441-1img_7444

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s